Willkommen beim JCW


News


Rado Mollenhauer wird Vizeeuropameister in der Gewichtklasse +94 kg

Im Vorfeld der Europameisterschaft war aufgrund der langen Coronazeit vollkommen unklar wie das Teilnehmerfeld aussah.

Die Teilnehmeranzahl war zur gering aber gespickt mit der Weltspitze.

Im Poolsystem erkämpfte sich Rado mit einem deutlichen Sieg über den portugiesischen Kämpfer Tiago Balao und einer knappen Niederlage gegen den Weltranglistezweiten Artem Petrukhin die Fahrkarte fürs Halbfinale.

Dort mobilisierte Rado nochmals alle Kräfte und schlug nach hartem Fight seinen russischen Widersacher Ilia Charkin mit 7:9. Somit erreichte Rado das Finale.

Hier traf er auf die aktuelle Nummer 1 der Welt Dejan Vukcevic aus Montenegro. Gegen Dejan musste Rado in der Vergangenheit oft deutliche Niederlagen hinnehmen.

Heute war es anders. Lange Zeit führte Rado den ausgeglichenen Finalkampf. Leider musste er kurz vor Kampfende durch eine Unachtsamkeit einen dritten Ippon hinnehmen und verlor den Kampf.

Trotz der Finalniederlage zeigte Rado dass er in seiner Gewichtklasse auch weiterhin zur absoluten Weltspitze gehört.  

Der JCW gratuliert seinem Erfolgskämpfer für die tolle Leistung bei der Europameisterschaft 2021.

Wiedereinstieg ins Training ab dem 21.06.2021

Liebe Judoka, liebe Eltern,

am 17.06.2021 haben wir, die Trainer des JCW, uns auf einen Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb geeinigt, dieser beginnt ab dem 21.06.2021. Dieses Training findet aber unter besonderen Bedingungen statt, welche zum einen im Hygienekonzept nachgeschlagen werden können, zum anderen hier nochmals kurz zusammengefasst werden.

Die Trainingseinheiten finden wie folgend statt:

  • Montags:
    • Outdoor: Training für das Sportabzeichen von 18:00 – 19:00 Uhr bei Tino, Lisa, Tamara und Danny
    • Indoor: Judotraining der Erwachsenen ab 19:30 Uhr bei Ede
  • Dienstag: Ju-Jutsu von 19:30 – 21:00 Uhr bei Uwe
  • Mittwochs: Outdoor Purzel-Judo von 17:00 – 18:00 Uhr bei Maike, Tamara & Micha
  • Donnerstags: Indoor Judo für Kinder und Jugendliche von 18:00 – 19:30 Uhr bei Nathalie

Hinweise zum Training der Erwachsenen:

Die maximale Anzahl an Teilnehmern pro Trainingseinheit beträgt 10 Erwachsene, wobei Geimpfte (sofern die Zweitimpfung bereits 2 Wochen zurückliegt), Genese und Getestete nicht mitzählen. Von jedem Teilnehmer ist ein Coronatest (außer bei den Kindern der Donnerstagsgruppe) bei Trainingsbeginn dem Trainer vorzuzeigen der nicht länger als 24 Std. zurückliegt. Des Weiteren werden Anwesenheitslisten erstellt. Die Nutzung der Umkleidekabinen und Toiletten ist möglich.

Hinweise zum Kindertraining:

Die Kinder sollen nur bis zur Treppe des Dojos gebracht und dort auch wieder abgeholt werden. Die Kinder können sich eigenständig in der Umkleide umziehen. Es ist leider nicht erlaubt, während des Trainings im Dojo zu warten.

Hinweise zum Purzeltraining:

Bitte bringt die Kinder in sporttauglicher Kleidung zum Trainingsbeginn.  Wie bereits in der Vergangenheit gehandhabt ist eine Anwesenheit der Eltern während des Trainings, sowie das Warten im Dojo, nicht möglich.

Mit sportlichen Grüßen
„Bleibt bitte gesund“

Die Trainer des JC Wächtersbach

Rado bei der Europameisterschaft in Maintal

Unser langjähriges Vereinsmitglied Rado Mollenhauer startet im Juli bei der Europameisterschaft in Maintal in der Gewichtsklasse +94kg. Man darf gespannt sein, wie sich die europäische und somit auch Weltspitze während Corona entwickelt hat.

Der JCW drückt seinem Kämpfer auf jeden Fall die Daumen!

Gürtel-, und Urkundenübergabe der ersten Online-Kyuprüfung des JCW

In dem nun über einjährigen schwierigen Trainingsbedingungen wurde von 11 Judoka des Judo Club Wächtersbach erstmals eine online Prüfung durchgeführt. Prüfer und Trainer Tino Vogel zeigte sich am Tag der Gürtelübergabe begeistert und bedankte sich bei den Eltern und Judoka für den Mut das Vorbereitungstraining für besagte Prüfung, in den heimischen Wohnzimmern am Bildschirm fortzusetzen. Durch die geltenden Corona-Regeln war und ist ein normaler Trainingsbetrieb nicht möglich. So haben die Jugendtrainer die Kinder auf dem Parkplatz weiter trainiert. Tino Vogel erklärt im Gespräch das hier nicht nur immer das Wetter bedacht werden musste, neben dem täglichen „Ritual“ die Matten zu desinfizieren, Sicherheitsabstände einzuhalten usw. gestaltete sich die Vorbereitung auf die Prüfung dahin gehend als besonders schwer das nur Geschwister zusammen üben konnten, was aber nur einen kleinen Teil der JCW Jugend betrifft und zwischen den Geschwistern oft nicht nur das Alter unterschiedlich ist, sondern auch Größe und Gewicht. Also standen die Kids immer allein auf einer Matte und übten ohne Partner ihre Würfe, im Judo kennt man das und nennt es Schattentraining. Wir, Trainer, hatten als Hilfsmittel nur unsere Stimme erinnert sich Trainer Tino Vogel. Wir mussten ja auch, die Abstände einhalten da kamen die Judomatten einer Insel gleich auf der jedes Kind allein Stand. Die noch jüngeren Judoka des JCW haben sich da noch schwergetan und für mich als Trainer war es auch schwer die Konzentration und die Motivation der Kids aufrechtzuerhalten, ich konnte ja nicht bei jedem gleichzeitig sein. Also holte ich mir die U18 zur Hilfe; schließlich werden, so hoffe ich, diese unsere Nachwuchstrainer. Für die U18 war das dabei sein, erstmal auch schwierig unter diesen Umständen und nur der Stimme als Trainingsmittel, den Kindern Judowürfe beizubringen. Für das Bodenprogramm also die Festhaltegriffe & Armhebel bauten die Kinder ihren eigenen Trainingspartner in Lebensgröße. Anleitung zum Bau des Uke (japanisch für Trainingspartner) und entsprechende „Lernvideos“ der einzeln Techniken wurden von uns selbst gedreht und den Kindern übermittelt. All abendlich bekamen wir Videos der übenden JCW Jugend, um diese dann zu korrigieren. Als wir dann wieder auf die Matte durften erlaubten uns die Corona-Regeln „feste“ Paare zu bilden und so war das Werfen und die Bodentechniken zu üben etwas leichter. Durch den erneuten Lockdown war die Freude über unser Training von kurzer Dauer. Aber da wir schon weit voran geschritten waren haben wir entschieden im Januar das ganze daheim im Wohnzimmer über das Internet unsere Vorbereitung zu Ende zu bringen. Matten wurden verteilt, Vokabeln & Bildmaterial versendet, einzelne Videos der Würfe gedreht, um den Kids es besser erklären zu können. Und es hat funktioniert, alle waren gut dabei, sodass wir unsere Prüfung durchgeführt haben.

Aussetzung des Beitragseinzugs für das 1. Quartal

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

Corona hatte uns nicht nur im Jahr 2020 fest im Griff, sondern wird auch einen Großteil des Jahres 2021 beeinflussen.
Seit November des letzten Jahres befinden wir uns wieder im Lockdown, sodass keinerlei Sportbetrieb möglich ist.
Wir, als JC Wächtersbach, versuchen uns bestmöglich an die Gegebenheiten anzupassen. Mit Judo/Ju-Jutsu als Partnersportart wird dies aber nur bedingt gelingen. Sobald es das Wetter zulässt, werden wir sicher auch wieder mit Angeboten an der frischen Luft starten.
Für uns alle ist diese Zeit nicht einfach. Da aufgrund der aktuellen Beschränkungen auch keinerlei Wettkämpfe etc. durchgeführt werden können, halten sich unsere Kosten in einem überschaubaren Rahmen.
Deshalb hat der Vorstand beschlossen den Beitragseinzug für das 1. Quartal 2021 auszusetzen.

Wir glauben, damit einen Beitrag leisten zu können und sind zuversichtlich, dass wir uns bei sonnigem Wetter bald wieder treffen können.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand JC Wächtersbach

Trauer um Norbert Zickenberg

Leider müssen wir Euch darüber informieren, dass am 26. Dezember ein treuer Begleiter des JCW verstorben ist.

Wir stehen mit seiner Familie in Kontakt und sind in Gedanken bei Ihnen.
Ganz nach unseren Judoregeln nehmen wir Abschied und sagen:
„Mokusu Jame Rei“

Kein Training vor dem Jahreswechsel

Aufgrund der aktuellen Situation haben der Vorstand und die Trainer beschlossen, dass kein Training vor dem Jahreswechsel stattfindet. Nächstes Jahr wird die Situation neu bewertet, sobald die politische und gesellschaftliche Situation das hergeben.

Mokusu Jame Rei

Leider müssen wir Euch darüber informieren, dass gestern plötzlich und unerwartet unser Vereinskamerad Bernd Maasberg verstorben ist. Wir stehen mit seiner Familie in Kontakt und sind in Gedanken bei Ihnen.
Ganz nach unseren Judoregeln nehmen wir Abschied und sagen:
„Mokusu Jame Rei“

Erneute Einstellung des Trainings

Aufgrund der sehr stark angewachsenen Zahlen bei uns im MKK und auch in Wächtersbach stellen wir „ab sofort“ (22.10.2020) das Training wieder ein.

Wir werden uns nun Gedanken machen, bei welchen Fallzahlen wir wieder starten und dies auch kurzfristig kommunizieren.

Lars Kauer, im Namen des Vorstands

Indoor Trainingsstart ab dem 28.09.2020

Liebe Judoka, liebe Eltern,

Letzten Donnerstag haben wir, die Trainer des JCW, uns auf einen Indoor-Trainingsstart geeinigt, dieses beginnt ab dem 28.09.2020. Dieses Training findet aber unter besonderen Bedingungen statt, welche zum einen im Hygienekonzept nachgeschlagen werden können, zum anderen hier nochmals kurz zusammengefasst werden.

Pro Tag findet nur eine Trainingseinheit statt:

  • Montags: ab gelb (18.00 – 19.30) bei Tino & Luca
  • Dienstag: Ju-Jutsu bei Uwe
  • Mittwochs: Purzel-Judo (17.00 – 17.45) bei Maike, Lisa & Tamara
  • Donnerstags: Erwachsene / U18 (19.30 – 21.00)
  • Freitags: bis weiß-gelb (18.00 – 19.00) bei Karina & Daniel

Die maximale Anzahl an Teilnehmern pro Trainingseinheit beträgt 10 Kinder bzw. Erwachsene. Um zu gewährleisten, dass diese Zahl nicht überschritten wird, müssen die Teilnehmer für das Training angemeldet werden, dies erfolgt über WhatsApp direkt bei den zuständigen Trainern. Bei der Ankunft am Dojo muss die Teilnahme am Training durch eine Unterschrift der Eltern bzw. den Teilnehmer bestätigt werden. Des Weiteren sollten die Erwachsenen / Kinder fertig umgezogen ankommen. Die Kinder sollten auch nur bis zur Treppe des Dojos gebracht und dort auch wieder abgeholt werden. Es ist leider nicht erlaubt, während des Trainings im Dojo zu warten. Wir hoffen, dass wir dadurch endlich wieder auf die Matte können und zudem eine Verbreitung des Coronavirus verhindern können.

Mit sportlichen Grüßen
„Bleibt bitte gesund“

Die Trainer des JC Wächtersbach